Kreismeisterschaft Halle am 16. Dezember 2018 in Steisslingen

Für den SV Litzelstetten waren 24 Schützen bei der diesjährigen Kreismeisterschaft am Start, davon 9 Kinder und Jugendliche.

Und die Medaillen-Ausbeute konnte sich durchaus sehen lassen:

8 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronze-Medaillen im Einzel und 2 Gold- sowie eine Bronze-Medaille für die Mannschaften.

 

In der Herrenklasse. hatte dieses Mal Justin Schuldes deutlich die Nase vorn. Seine 544 Ringe gaben einen verdienten 1. Platz. In der letzten Passe ging für Mario Straub noch der Podestplatz flöten. Mit 519 Ringen fehlten gerade zwei Ringe auf Platz 3, aber die fehlten und dann wurde es halt Platz 4. Heiko Plagwitz wollt es so gar nicht laufen. Um vier Ringe die 500 verfehlt, das ist eigentlich nicht Heiko. Auch Daniel Lasogga war so gar nicht zufrieden. Trotz fleißigem Training gerade noch so über die 400 gehüpft. So wurde er bei 14 Startern mit 405 Ringen aber immer noch 11.

In der Mannschaftswertung konnten Justin, Heiko und Mario aber hier souverän mit 1559 Ringen die Goldmedaille holen.

Ganz eng war es bei den Damen. Christine Lasogga lieferte sich mit Berna Kraus aus Messkirch ein spannendes Duell. Im ersten Durchgang schaffte Christine 265 Ringe und legte damit ein 13 Ringe Polster zwischen sich und Berna. Aber Berna legte im 2. Durchgang kräftig zu und am Ende war das Polster fast aufgezehrt. Mit zwei Ringen Vorsprung stand Christine mit 520 Ringen auf Platz 1. Ebenfalls am Start war hier Nese Weber, die Wettkampferfahrung sammeln möchte und am Ende mit guten 333 Ringen sogar schon Ehemann Michael in Schlagdistanz hat.

Dieses Jahr neu in der Juniorenklasse ist Peers Dauer-Konkurrent Nico Schiffhauer aus Weiler. Und bei Peer Gensle lief es bei dieser Kreismeisterschaft so richtig gut. Vielleicht sollte Freundin Vanessa immer als Glücksbringer mit dabei sein. Zur Halbzeit lag Peer vier Ringe vor Nico, am Schluss waren es sogar 14 Ringe Vorsprung. Seine 543 Ringe ergaben daher für ihn einen verdienten 1. Platz.

 

Vier Master m waren am Start und hier gab es ein ganz enges, vereinsinternes Duell zwischen Josef Straub und Stefan Windmüller. Zur Halbzeit lag Stefan noch mit einem Ring vorn, am Ende aber gab es 529 Gleichstand und mit 2 10ern mehr siegte Josef. Matthias Heisler konnte dieses mal nicht ganz mithalten. Für ihn gab es Platz 5 für 508 Ringe. Bei Michael Weber lief es irgendwie nicht so gut. Er wurde mit 392 Ringen 7.

In der Mannschaftswertung konnten Josef, Stefan und Matthias hier souverän mit 1566 Ringen die Goldmedaille holen (und wären damit sogar noch vor der Herren-Mannschaft gelegen).

Christine Straub und Doro Mühlfriedel waren die beiden einzigen Starterinnen in der Klasse Master w. Beide waren sich so gut einig, dass sie gemeinsam ihre Ms schossen und am Ende auch gemeinsam 495 Ringe hatten. Hier hatte Doro mit vier 10ern mehr die Nase vorn und wurde somit 1.

Eberhard Mühlfriedel in der Seniorenklasse musste dieses mal Eberhard Kohnle aus Markdorf den Vortritt lassen. Es fehlten zwar nur 7 Ringe auf Platz 1, aber so reichten seine 478 Ringe eben nur für Platz 2.

Im Nachmittags-Durchgang waren dann die Schüler- und Jugendklassen, sowie die Blank- und Compound-Schützen am Start.

Anna Velte war in der Schülerklasse Aw am Start. Anna startete im 1. Durchgang sensationell gut mit 262 Ringen, konnte dies aber leider nicht ganz halten. Zusammen mit 242 Ringen im 2. Durchgang knackte sie aber die 500er Marke und dafür gab es am Ende mit 504 Ringen Platz 1.

In der Schülerklasse Bm war Noah Klimek bei seinem ersten Auswärts-Wettkampf am Start. Er war doch sichtlich aufgeregt und konnte sein gutes Ergebnis von der Vereinsmeisterschaft leider nicht wiederholen. Aber er hat seine Sache dennoch richtig gut gemacht und mit 379 Ringen reichte es trotzdem für die Bronze-Medaille.

Ein bisschen spät an den Start ging Lena Lott in der Schülerklasse Cw. Wenn halt auch noch andere Geschwister zu anderen Wettkämpfen gebracht werden müssen, kann es schon zeitlich mal ein bisschen eng werden. Erst mitten im Einschießen kam sie an. Hurtig umziehen, Josef baut in Windeseile den Bogen auf und los geht’s. Aber keine Spur von Hektik bei Lena, jede Menge Gold im Einschießen. Leider lief es dann aber im Wettkampf doch nicht ganz so weiter und am Ende standen 357 Ringe, für die es ebenfalls eine Bronze-Medaille gab.

In der Jugendklasse angekommen sind Antonio Berthold, Robin Lang, Robin Gray und Emma Jonner. Robin L. hatte an diesem Tag das beste Ergebnis der Jugend-Schützen und wurde mit 394 Ringen 5. mit nur 10 Ringen Abstand auf den ehemaligen Kader-Schützen Jannek Orth aus Weiler. Antonio wurde mit 280 Ringen 8. und Robin G. wurde mit 251 Ringen 9.

Einzige Schützin in der Klasse Jugend w war Emma Jonner. Sie schoss Schnapszahl 222 und wurde damit natürlich 1.

In der Mannschaftswertung konnten Antonio, Robin und Robin hier mit 925 Ringen noch die Bronze-Medaille holen.

Bei den Blankschützen waren Simon Maurer und Klaus Allendorf als Master m am Start. Simon hatte so viele tolle, goldene Passen im Training, aber hier wollten die Pfeile einfach nicht ins Gold fliegen. 233 Ringe im 1. Durchgang plus 251 im 2. ergaben 484 Ringe und einen 1. Platz. Auch Klaus konnte nicht an sein gutes VM-Ergebnis anknüpfen. Für ihn wurden es 387 Ringe und Platz4.

Ebenfalls gar nicht zufrieden war Caroline Maurer mit ihren 286 Ringen. Auch sie hatte sich nach den guten Trainingsergebnissen mehr erhofft. Immerhin gab es dieses mal eine Schülerklasse Blank, so dass sie sich nicht wieder mit den Visierschützen messen musste und hier reichte es dann auch für Platz 3.

In den nächsten Tagen wird nun mit der Veröffentlichung der Limitzahlen für die Landesmeisterschaft zu rechnen sein.

 

Bilder und Ergebnisse sind online. 

   

Aktuelle Termine  

Sa Jan 26 @ 8:00AM - 05:00PM
Landesmeisterschaft Halle
Sa Feb 09 @12:00AM
2. Bundesliga 4. WK
   
© ALLROUNDER