Landesmeisterschaft am 26./27. Januar 2019 in Villingen

Der SV Litzelstetten war mit dieses mal mit 18 Schützen in Villingen am Start, davon 6 Starter im Kinder- und Jugendbereich.

Auch die Medaillenausbeute konnte sich sehen lassen: Gold für Peer Gensle in der Juniorenklasse, für Christine Straub bei den Master w und für Eberhard Mühlfriedel in der Seniorenklasse. Außerdem für die Herren-Mannschaft und die Masters m Mannschaft. Eine Silbermedaille gab es für Christine Lasogga in der Damenklasse, für Doris Mühlfriedel in der Klasse Master w und für Stefan Windmüller in der Klasse Master m. Und dann noch eine Bronze-Medaille für Lena Lott in der Schülerklasse C w.

Damit dürfen Peer Gensle, Christine Lasogga und Eberhard Mühlfriedel auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft hoffen.

 

Den Auftakt machten am Samstag Vormittag die Junioren- und die Jugendklassen Recurve.

In der Juniorenklasse  konnte Peer Gensle seine derzeit gute Form bestätigen. Zwei konstante Durchgänge gaben am Ende ein tolles Ergebnis mit 553 Ringen. Damit müsste Peer die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft eigentlich in der Tasche haben (letztes Jahr 546).

In der Jugendklasse m war Robin Lang für den SV Litzelstetten am Start. Er konnte sein KM-Ergebnis um satte 79 Ringe steigern und wurde mit 473 Ringen 9.

Am Nachmittag kamen dann die Schülerklassen an den Start.

In der Schülerklasse A w lag Anna Velte zur Halbzeit noch aussichtsreich auf Platz 3, ringgleich mit Platz 2. Aber dann schwächelte sie im 2.Durchgang ein bisschen und musste sich am Ende mit 481 Ringen und dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben.

In der Schülerklasse B m war Noah Klimek bei seiner ersten Landesmeisterschaft am Start. Er ist erst seit dem Sommer dabei und zeigte hier eine tolle Leistung. Er konnte auf sein KM-Ergebnis nochmal 33 Ringe draufpacken und die 400-er Marke überspringen. Für 412 Ringe gab es Platz 10.

Ebenfalls erst seit dem Sommer dabei ist Lena Lott. Auch für sie die erste Landesmeisterschaft und auch sie machte ihre Sache sehr gut. Sie schoss in der Schülerklasse C w und konnte ebenfalls die 400-er Marke überspringen. Sie steigerte ihr KM-Ergebnis um 45 Ringe und bekam für Ihre 402 Ringe die Bronze-Medaille.

Zum ersten Mal durfte Caroline Maurer in der Klasse Blankbogen Schüler B w starten. Aber irgendwie hat es ihr nicht so recht Glück gebracht. Es wollte einfach nicht so richtig laufen. Auch Personal-Coach Papa Simon konnte nicht helfen. Es wurde Platz 4 mit 177 Ringen.

Am Sonntag rückten dann die übrigen SVL Schützen an.

In der Herrenklasse mit 35 Startern wurden tolle Ergebnisse geschossen. Auch unsere SVL Schützen zeigten eine tolle Leistung: Heiko Plagwitz schoss ein richtig gutes Ergebnis mit 551 Ringen, für die es Platz 5 gab. Justin Schuldes und Mario Straub lieferten sich ein enges Duell. Am Ende hatte Justin mit einem Ring die Nase vorn. Er wurde mit 523 Ringen 12. vor Mario mit 522 Ringen.

Die Herren-Mannschaft mit Mario, Heiko und Justin wurde 1. Es war dieses Jahr tatsächlich nur eine einzige Herren-Mannschaft in Südbaden am Start.

Eine sensationelle Leistung schaffte Christine Lasogga bei den Damen. Sie hatte ja im Verlauf der Saison schon gezeigt, dass sie derzeit richtig gut trifft. Sie schaffte unglaubliche 542 Ringe und Platz 2. Und da fehlten gerade mal 3 Ringe auf Platz 1. Damit hat sie in ihrem dritten Jahr voraussichtlich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft geschafft (letztes Jahr 539). Einfach klasse!

Bei den Masters m schaffte Stefan Windmüller ebenfalls ein richtig gutes Ergebnis. Für 539 Ringe gab es für ihn die Silber-Medaille. Matthias Heisler lag zur Halbzeit noch 2 Ringe vor Stefan, aber ein M und es war vorbei. 524 Ringe und Platz 6 für Matthias. Josef Straub führte zur Halbzeit noch die interne Familienwertung mit 258 (Mario 257, Christine 256). Am Ende wurden es dann für ihn 504 Ringe und Platz 10.

Die Master m-Mannschaft mit Stefan, Matthias und Josef siegte hier (1567) vor dem BC Villingen-Schwenningen (1533) und Grenzach-Wyhlen (1482).

In der Klasse Masters w waren Christine Straub und Doris Mühlfriedel am Start. Doro legte richtig gut vor, aber ein einziges M ließ ihren Vorsprung schmelzen und zur Halbzeit lag sie nur noch einen Ring vor Christine. Im 2. Durchgang hatte Christine dann das kleine bisschen mehr Glück: 2 Ringe mehr als Doro gaben in der Endabrechnung einen Ring Vorsprung und Gold mit 520 Ringen vor Doro mit 519 Ringen.

Eberhard Mühlfriedel in der Seniorenklasse hatte einen nicht so starken 1. Durchgang mit 241 Ringen. Im 2. Durchgang legte er dann aber nochmal richtig zu: 271 Ringe. Gibt in Summe 512 Ringe und einen 1. Platz. Auch bei Eberhard dürfte es damit voraussichtlich für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft klappen (letztes Jahr 511 Ringe).

Am Nachmittag dann die Blankbogen Master m und Senioren. Bei Simon Maurer lief es nicht wirklich wie gewünscht: 235 und 229 gaben für ihn 464 Ringe und wieder mal Platz 4. Auf der Startliste gab es noch die Senioren, in der Schlusstabelle dann nicht mehr. Und so reichte es für Klaus Allendorf mit seinen 334 Ringen nur für Platz 18.

   

Aktuelle Termine  

Sa Jun 22 @12:30AM - 02:30PM
Anfängerkurs 2
Sa Jun 29 @ 8:00AM - 05:00PM
Landesmeisterschaft Fita i.Fr.
Sa Jul 06 @12:30AM - 02:30PM
Anfängerkurs 2
Sa Jul 06 @ 3:00PM - 05:30PM
Schnupperkurs Bogenschiessen
Sa Jul 13 @12:30AM - 02:30PM
Anfängerkurs 2
   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen