1. Wettkampf in der 2. Bundesliga Süd am . 9. Februar in Karlsruhe

Es ging um viel bei diesem Wettkampf: Klassenerhalt oder Abstieg! Und ausgerechnet jetzt musste Heiko Plagwitz aus beruflichen Gründen auf einen Start verzichten. So fehlte eine tragende Stütze und die Mannschaft mit Peer Gensle, Mario Straub, Thorsten Reichel und Christine Straub musste leicht gehandicapt an den Start.

Zur Unterstützung mit dabei war Josef in seiner Doppelrolle als Mannschafts-Betreuer und als Chauffeur der ganzen Truppe und Uli Adam als Mini-Fanclub.

Tabellenplatz 7, Punktgleich mit Mittenwald auf Platz 6, so die Ausgangsposition. Christine nahm auf der Reserve-Bank, bzw. Trainings-Scheibe Platz, die Herren starteten. Und trotz guter Ringzahlen wollte es einfach nicht gelingen. Alle 4 Matches vor der Pause gegen Reihen (1:7), Freiburg (0:6), Tacherting (2:6) und Karlsruhe (4:6) gingen verloren.  

Dazu kam, dass es bei Mittenwald, die in der Tabelle direkt vor uns lagen, so richtig gut lief. Mit drei gewonnenen Matches hatte die Mannschaft bereits einen uneinholbaren Vorsprung aufgebaut. Selbst wenn Mittenwald die restlichen Matches verlieren würde (was bei ihrer sehr guten Leistung an diesem Tag nicht zu erwarten war) und Litzelstetten die restlichen drei Matches gewinnen würde … der Vorsprung war nicht mehr einzuholen und damit war der Abstieg für unsere Mannschaft bereits besiegelt. So ging es nach der Halbezeit eigentlich nur noch darum, sich mit Anstand aus der 2. Bundesliga zu verabschieden.

Und der erste Gegner nach der Halbzeit war … Mittenwald. Und ausgerechnet gegen Mittenwald sollte unseren Schützen der einzige Sieg dieses Tages gelingen. 1. Satz: 54:58 und 0:2 Rückstand für den SVL. Dann Ausgleich mit 57:55 und damit 2:2. Dann mit 56:54 den Vorsprung auf 4:2 ausgebaut. Aber Mittenwald schlägt zurück 51:53 und 4:4 Ausgleich. Der 5. Satz musste entscheiden. 57:55 und 6:4 Matchgewinn für den SVL. Endlich!

Gegen Welzheim gab es dann nochmals eine 2:6 Niederlage.

Als kleines Dankeschön für Christine, die ja zugungsten der 1. Mannschaft auf ihren 4. Wettkampf in der Südbadenliga verzichtet hatte, durfte sie im letzten Match des Tages gegen Reutlingen noch einsteigen. Leider ging auch dieses Match noch mit 4:6 verloren.

Und so lag man am Ende auf Platz 7 und damit auf dem Abstiegsplatz Richtung Regionalliga Südwest.

Sieger mit einem souveränen 36:06 Punktestand war Freiburg, die damit wieder in die 1. Bundesliga aufsteigen. Gefolgt von Tacherting mit 33:09, die aber nicht aufsteigen können, da Tacherting bereits eine Mannschaft in der 1. Bundesliga hat. Daher steigt hier der Drittplatzierte Reihen (23:19) auf. Platz 4 Karlsruhe (22:20), Platz 5 Welzheim (21:21), Platz 6 Mittenwald (17:25), Platz 7 Litzelstetten (10:32). Ein Wiedersehen in der Regionalliga Südwest wird es geben mit dem Mit-Absteiger Reutlingen (6:36).

   

Aktuelle Termine  

Sa Nov 30 @ 8:00AM - 05:00PM
Südbadische Ligen
Sa Dez 07 @ 8:00AM - 05:00PM
2. WK Regionalliga Südwest
So Dez 08 @12:00AM
Kreismeisterschaft Halle
Fr Dez 13 @ 6:00PM - 10:00PM
Weihnachtsfeier
   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.